. .

Archiv

2010

Mentor ausgezeichnet, FNP

(veröffentlicht am 02.12.2010 )

Die Frankfurter Neue Prsse mit einem Bericht über die Auszeichnung von Mentor zur Initiative des Monats November.

Mehr lesen Sie hier http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/ausgezeichnete-leselernhelfer_rmn01.c.8415905.de.html

Mentor - Die Leselernhelfer Hessen e.V. ist Initiative des Monats November!

(veröffentlicht am 05.11.2010 )

Wir freuen uns sehr, dass uns die Landesregierung Hessen zur Initiative dieses Monats gewählt hat. Bestätigt dies doch die Wichtigkeit und Notwendigkeit unserer Arbeit. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Mentorinnen und Mentoren sowie die fleissigen Helfer im Hintergrund zu diesem tollen Erfolg.

Weiterlesen …

Frankfurter Neue Presse, 21.09.2010

(veröffentlicht am 21.09.2010 )

Ehrenamtliche Mentoren helfen beim Lesenlernen

Sachsenhausen. Im Auftrag des Buches ist Otto Stender unterwegs und macht heute, 21. September, Station in der Fabrik, Mittlerer Hasenpfad 5. Von 20 Uhr an will der Gründer und Präsident des Vereins «Mentor – die Leselernhelfer» über seine langjährige Arbeit mit Schulkindern... Um weiter zu lesen, klicken Sie bitte auf den link:

http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/ehrenamtliche-mentoren-helfen-beim-lesenlernen_rmn01.c.8221465.de.html

Frankfurter Rundschau, 20.09.2010

(veröffentlicht am 21.09.2010 )

„Die Lage ist heftig“

Ex-Betriebswirt Georg Kowalski bringt als Helfer des Vereins "Mentor" Grund-, Haupt- und Realschülern in Frankfurt das Lesen nahe. Der Bedarf ist (leider) da.

Er lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen. Georg Kowalski strahlt Gelassenheit aus, wenn er von seiner Arbeit berichtet. Obschon doch, was der hochgewachsene Mann in Frankfurter Schulen erlebt, nicht gerade zum Optimismus Anlass bietet. „Die Lage ist heftig“...um weiter zu lesen, klicken Sie bitte auf den Link.

http://www.fr-online.de/frankfurt/-die-lage-ist-heftig-/-/1472798/4659208/-/index.html

Frankfurter Neue Presse online

(veröffentlicht am 17.09.2010 )

Verein „Mentor“ vermittelt persönliche Lernhelfer an Schüler.

Lesen ist der Schlüssel zum schulischen Erfolg. Deshalb vermittelt der Verein «Mentor» persönliche Leselernhelfer an Schüler, die Förderung brauchen. In der Michael-Ende-Schule ist das Projekt gut angelaufen....bitte klicken Sie auf den Link, um weiter zu lesen.

www.fnp.de/fnp/region/lokales/komm-wir-lesen-zusammen_rmn01.c.8196704.de.html

Allgemeine Zeitung

(veröffentlicht am 21.08.2010 )

Arbeit in der Schule unterstützen

16.07.2010 - KIRN

Von Fabian Siegel

MENTOREN Kirner Projekt soll kommendes Schuljahr starten

Der Leseschwäche den Kampf ansagen - mit diesem Ziel startete Dr. Bernd Zerfaß aus Kirn vor einigen Wochen das Bestreben, eine eigene Kirner Mentorengruppe zur Betreuung schwächerer Schüler ins Leben zu rufen (AZ berichtete). Der Informationsabend mit dem Landesvorsitzenden der Mentoren Hessen im evangelischen Gemeindezentrum zeigte nun, dass es an ehrenamtlichen Interessenten nicht mangelt - mit ihrer Hilfe könnte das Projekt bereits im kommenden Schuljahr starten...

Hier gehts zum Artikel http://www.allgemeine-zeitung.de/region/bad-kreuznach-bad-sobernheim-kirn/kirn/9148447.htm

Maggi Kochstudi für Lesekinder

(veröffentlicht am 18.05.2010 )

Zentrale Aufgabe von Mentor – Die Leselernhelfer Hessen e. V. ist es, die Lesefähigkeit und die Freude am Lesen zu fördern. Wenn dies erst einmal gelungen ist, kommt der Spaß daran meist von alleine. Dieser Weg ist jedoch häufig langwierig, mühsam und mit viel Arbeit verbunden – für die Kinder wie für die sie betreuenden Mentoren.

Als kleine Belohnung für ihr bislang gezeigtes Engagement und als Anreiz dafür weiter zu machen, lud Mentor am 18. Mai sieben MentorInnen mit acht Kindern ins Maggi-Kochstudio ein. Dort bereiteten sie unter fachkundiger Anleitung ein mehrgängiges Menü zu, das die Kinder mit ihren MentorInnen anschließend natürlich auch genießen durften.

Der ganze Spaß – und den hatten offensichtlich alle - dauerte knapp drei Stunden. Für die meisten Kinder war es das erste Mal, dass sie weitgehend selbständig eine Mahlzeit zubereiten durften. Entsprechend stolz waren sie hinterher. Für das Maggi-Kochstudio war es ebenfalls eine neue Erfahrung, eine mit Erwachsenen und Kindern gemischte Gruppe zu betreuen. Auch hier war die Freude über das Engagement und am Ergebnis groß. 

Zum Ende der Veranstaltung erhielten die Kinder eine Maggi Kochstudio Schürze sowie eine Rezeptmappe. So dürfte dieses Event noch lange positiv in Erinnerung bleiben und vielleicht das eine oder andere Mal über die Mühsal des Lesen lernens hinwegtrösten.

Offenbach-Post

(veröffentlicht am 18.02.2010 )

Neu-Isenburg

Persönlicher Kontakt soll motivieren.